— digitalgrip.fieldnotes

Making TV Science Documentaries

Communicating Science… ist eine Video-Serie des britischen Wellcome Trust über verschiedene Wege der Wissenschaftskommunikation. Diese Episode macht fast ein bisschen nostalgisch:

 

 

So schön dieser Film ist – ich finde, sein Bild vom TV-Wissenschaftsdokumentaristen ist ziemlich veraltet. Natürlich bleibt “Storytelling” der Schlüssel. Aber was genau ist “die Geschichte”? Und welche Gründe kann es geben, sie in eine lineare Filmdramaturgie zu packen? Oder anders gefragt: Welche Teile der Geschichte packe ich in eine lineare Filmdramaturgie, in eine emotionale, bilderstarke Erzählung – und welche kommuniziere ich über andere Kanäle?